Restaurierung der Nische im Chor

Die Restaurierung eines großen Gebäudes wie der Abteikirche ist nie abgeschlossen. Daher nutzten wir die außergewöhnliche Schließung für die Öffentlichkeit, um die Restaurierung der Nische in der Südwand des Chors in Angriff zu nehmen. Diese wurde durch die großzügige Spende der Association pour la restauration de l’Abbatiale de Payerne ermöglicht.

Die Arbeit bestand darin, die provisorischen Streben, die die Architektur stützten, durch dünne Metallsäulen zu ersetzen. Im Anschluss daran verfestigten die Restauratoren die pulverisierte Molasse sowie die Soline (Abdichtung der Kanten des alten Verputzes), um sie zu stabilisieren. Durch Abdichtungen mit Molassepulver oder Kalk konnten auch einige optisch störende Lücken geschlossen werden. Was die Fugen der Steine betrifft, die lose waren, so wurden sie gesäubert und mit Kalkmörtel neu verfugt.

Diese Restaurierung wurde von Ivan Kolecek atelier d’architecture Sàrl geleitet. Die Schutzmaßnahmen und der Ausbau der alten Stützen wurden von Walo Bertschinger SA durchgeführt. Die neue Stahlkonstruktion wurde von Cab Métal SA angebracht. Und schliesslich wurden die Restaurierungen vom Konsortium Olivier Guyot und Julian James geleitet. Wir danken ihnen allen herzlich für ihre Arbeit!

DSCN7374

Opéra de l’Impératrice vom 12. bis 20. Juli 2024. Tickets, Informationen und Verschiebung unter operaimperatrice.ch
Aufführung vom 12. Juli auf Sonntag, den 14. Juli verschoben.

Am Montag, den 1. Juli 2024, wird das Dormitorium geschlossen. Der Rest der Entdeckungsreise bleibt für Besucher wie gewohnt zugänglich.