Ankündigung des Programms 2023

Im Rahmen des Projekts zur Aufnahme der europäischen Cluniazenserstätten – zu denen auch die Abteikirche von Payerne gehört – in das UNESCO-Weltkulturerbe verpflichtet sich das Team der Abteikirche im Jahr 2023, die Stärken der Bewerbung bekannt zu machen und die Stätte in Payerne ins Rampenlicht zu rücken.

Ausstellung „Coup d’œil sur les collections: l’Abbatiale vue par les artistes“ (Blick in die Sammlungen: die Abteikirche aus der Sicht der Künstler)

Die Abteikirche ist ein Wahrzeichen der Stadt Payerne und hat Generationen von Künstlern fasziniert und inspiriert. Das Museum der Abteikirche zeigt 17 der schönsten Werke aus seinen Sammlungen, die die Entwicklung des Blicks auf das Monument vom 19. bis zum 21. Jahrhundert belegen.
17. Juni 2023 – 18. Februar 2024

Ausstellung, die dem Netzwerk der Cluniazenser-Stätten gewidmet ist.

In Verbindung mit der UNESCO-Kandidatur wird eine große Ausstellung der Abtei Cluny und dem dichten Netz der cluniazensischen Kirchen gewidmet, das sich im Mittelalter über ganz Europa erstreckte. Der Schwerpunkt wird auf den Schweizer Cluniazenserstätten liegen: Payerne natürlich, aber auch Romainmôtier, Montcherand und Bursins, die ebenfalls auf der Liste der angemeldeten Stätten stehen.

Ende 2023: Veröffentlichung eines Standardwerks über die Abteikirche von Payerne

Die große Restaurierung der Abteikirche, die 2020 abgeschlossen wurde, hat das Wissen über das Monument revolutioniert. Das Ergebnis dieser langjährigen Arbeit wird in Form eines mit Spannung erwarteten Sammelwerks unter der Leitung von Brigitte Pradervand, einer Spezialistin für mittelalterliche Kunst und die Geschichte Payerns, veröffentlicht. Die Geschichte des Priorats von Payerne, die verschiedenen Bauphasen der Abteikirche, ihre Ausstattung und ihre Nutzung vom Mittelalter bis heute werden darin mit einer bisher nicht gekannten Tiefe und einer großzügigen Ikonografie dargestellt.

Ein Jahr voller Musik

Die Association des Concerts de Payerne bereitet ihrerseits ein besonders reichhaltiges Musikprogramm für das Jahr 2023 vor, zusätzlich zu den regelmäßigen Orgelkonzerten am ersten Samstag jedes Monats. Die Saison beginnt im April mit 40 Stunden Musik in der Abteikirche, um Karfreitag und Ostern zu feiern: Passio von Arvo Pärt, Vesper von Rachmaninow und fortlaufende musikalische Kreationen (die Möglichkeit, die Nacht in der Abteikirche mit Musik zu verbringen). Die Saison wird im Juni mit den mittlerweile traditionellen Concerts de la Lumière (Lichtkonzerte) um 6 Uhr morgens zur Sommersonnenwende fortgesetzt. Im September werden musikalische Darbietungen in Verbindung mit dem Krakenfestival den Besuch der Abteikirche bereichern. Das Jahresende bietet dem Publikum ein hochkarätiges Chorkonzert des Ensemble Orlando Fribourg und die Veröffentlichung eines CD-Buchs mit Transkriptionen der in Payerne aufbewahrten mittelalterlichen Archive mit Noten.

 

© Site de l'Abbatiale de Payerne / Rémy Gindroz, 2020

Sonderschließungen: Die Abteikirche, der Entdeckungsrundgang und unser Empfang sind am Dienstag, den 23. April 2024 geschlossen.