Das cluniazensische Kloster

10.-16. Jahrhundert

Kurz vor dem Jahr 1000 entwickelte sich mit der Unterstützung der königlichen Familie von Hochburgund ein reges religiöses Leben in Payerne. Um 965 schenkten die Kaiserin Adelheid, Tochter der Königin Bertha, und ihr Bruder Konrad von Burgund das Kloster Payerne und seine Besitztümer an dem Benediktinerkloster von Cluny, das ein halbes Jahrhundert zuvor in Frankreich gegründet worden war.

Sonderschließungen: Die Abteikirche, der Entdeckungsrundgang und unser Empfang sind am Dienstag, den 23. April 2024 geschlossen.